Im Dezember werden die Brutboxen
fertig gestellt.

Im Januar kommen die Forelleneier
in die Brutboxen.

3-4 Brutkästen werden in einer Box mit
Kabelbindern verankert.

Besatzmaßnahmen & Fischbrut-Aktionen

Ein sogenannter Pflichtbesatz ist in Art und Menge schon im Fischereipachtvertrag geregelt.Darüber hinaus hat der Verein von Beginn an wesentlich mehr Besatz eingebracht als gefordert.

Seit 2017 führen wir auch einen Besatz mit Fischbrut durch.

Etwa aus vier Prozent der befruchteten Eier wachsen laichreife Forellen heran. Im Vergleich dazu ist es in der freien Natur höchstens ein Prozent.Bei etwa 7.000 Eiern, die wir in diesem Jahr wieder platziert haben, würden daraus 280 große Forellen entstehen, das entspricht einem kompletten Besatz.

Bei einem Wachstum von 5 bis 10 cm pro Jahr hätten wir aus der diesjährigen Fischbrut-Aktion in etwa fünf Jahren maßige Fische.

Die Brutboxen werden in Gitterboxen
deponiert und versenkt.

Die Fischbrut wird regelmäßig überprüft.

Man kann die Embryonen in den Eiern schon
gut erkennen.

s